Ein Workshop zum Eintauchen und Kennenlernen

schoko yogaSamstag | 21.10.2017 | 15.00 - 18.00 | 4. Etage 
zur Anmeldung
Kosten: 36 Euro

Susanne Hardt

Ich bin ausgebildete Yin Yoga und Viryayoga Lehrerin und habe seit den 1990er Jahren die unterschiedlichsten Yogastile kennenlernen und praktizieren dürfen. Mit Yin Yoga und Viryayoga habe ich schließlich «meine» Yogaformen gefunden. Von 2004-2014 lebte ich in Norwegen und absolvierte im Nordic Yoga Institute in Stockholm meine Viryayoga Grundausbildung und diverse Viryayoga Weiterbildungen. 2015 machte ich bei Murielle und Sebastian Pucelle den ersten Teil einer 150 stündigen Yin Yoga Lehrerinnen Ausbildung

Pola Böhm

Im eigenen Körper zu Hause sein, das ist eine der schönsten Erfahrungen, die ich selbst im Yoga gemacht habe. Nach einem Philosophie- und einem Politikstudium hat mich das zu einer Yogalehrerinnenausbildung an der Yoga Akademie Berlin inspiriert, wo ich unter anderem bei Ananda Leone gelernt habe. Im Mittelpunkt meines Unterrichts steht ein spielerischer Zugang zu Yoga. Hier darf ausprobiert, erspürt und gelacht werden! Denn Yoga ist Lebensfreude, weil es mit allen Sinnen erfahren wird.

 

Yoga kann mir einen Weg zeigen eins zu werden, zurückzufinden zu einer ursprünglichen Einheit mit mir selbst. Die gesamte Yogaphilosophie und Yogapraxis zielt darauf ab, Verbundenheit erfahrbar zu machen und diese auch in den Alltag mitzunehmen. In diesem Workshop werden zwei verschiedene Yogatraditionen vorgestellt, die das Thema Verbundenheit auf unterschiedliche Weise interpretieren und erlebbar machen. Du bist herzlich willkommen einzutauchen: körperlich und geistig – mit allem, was Dich ausmacht.

 

Im Mittelpunkt des dreistündigen Workshops stehen Übungen, die die Hüft- und Beckenmuskulatur aktivieren und lösen. Hierdurch lassen sich mitunter auch emotionale Blockaden lösen, da diese Körperregion eng mit unserer Gefühlswelt verbunden ist.

 

Der Workshop beginnt mit einer kleinen Anfangsmeditation und Yin Yoga. Yin Yoga ist eine ruhige, meditative Praxis, bei der wir uns mit unserem Atem und uns selbst verbinden. Im zweiten Teil des Workshops starten wir kraftvoll ins śivaśakti Yoga, mit bewegten Sequenzen (kriya) sowie gehaltenen Positionen, und schließen mit Übungen zur Verbesserung der Atemhilfsmuskulatur (hathenas) ab. Bei einer geführten Entspannung am Ende können die vorher gemachten Erfahrungen integriert werden und sich zu einem neuen Bild verbinden.

 

Der Workshop richtet sich an alle Frauen, die die beiden Yogarichtungen kennenlernen oder praktizieren möchten, die im Schokosport von Pola und Susanne angeboten werden. Bitte flexible Kleidung mitbringen.